Der Wein mit Waldseele


Es war einmal … an einem namenlosen Ort in den Tierras Altas der Ribera del Duero, eine der besten Weingebiete der Welt um Qualitätsweine herzustellen.


Im Jahr 1960 beschlossen die Besitzer eines Waldgebietes mit Nüchternheit bekannt als El Bosque (der Wald) seinen dichtesten Teil dem Getreide zu widmen


Was danach geschah, ist Geschichte...


Der Ursprung des Namens


Um Platz für das Getreide zu schaffen, entfernten die ehemaligen Besitzer Millionen Kilo Holz aus diesem misslungenen Wald. Die Nachbarn der Region brachten ihre Maultiere und Esel mit, um bei der grossen Einsammlung von Brennholz zu helfen.


Die Überanstrengung tötete hunderte von Eseln, aber gab unserem Wald das Leben und seinen Namen: Der Bosque von Matasnos.

Ein Ort mit Seele


Ein rätselhafter, besonderer, hypnotischer und wundershöner Ort.
Ein andersartiger Ort, aber ohne Seele. Oder mit hunderten von Seelen? Heute laden wir Sie ein unseren Wald, den wir Matasnos nennen, zu hören. Heute laden wir Sie ein den Bosuqe de Matasnos und seine Weine kennenzulernen.